Skip to content

100 Tage ohne Regierung

Seltsames Jubiläum in Belgien: Seit 100 Tagen gibt es im Land der Biere, Fritten und Muscheln (um gleich mal alle Klischees abzuhaken) keine Regierung. Genau gesagt: Seit dem 10. Juni 2007, dem Tag der letzten Parlamentswahlen. Seither ist jeder Versuch gescheitert, auf Basis des Wahlergebnisses eine funktionsfähige Regierungskoalition zu formieren.

Als Hintergrund des Streits gilt wieder mal der notorische Zank zwischen Flamen und Wallonen, wobei der Konflikt inzwischen verwickelt genug ist und so viele merkwürdige und bizarre Blüten treibt, dass man die genauen Hintergründe des aktuellen Vakuums kaum mehr auseinanderdividiert bekommt. (In der englischen Wikipedia gibt es eine ganz gute Zusammenfassung der Wahlergebnisse und ihrer bisherigen Konsequenzen.)

Die unterschiedlichen Lösungsvarianten, die – mehr oder weniger ernsthaft – zur Lösung des Konflikts schon vorgeschlagen wurden, findet man u.a. hier dokumentiert – wobei diese Lösungsvarianten sich fast nur mit dem beschäftigen, was nach der Auflösung Belgiens kommen könnte.

Auf die Seite hatte ich vor einiger Zeit schon mal hingewiesen, und zwar in Zusammenhang mit dem Strange Maps-Blog. Dort findet sich aus aktuellem Anlaß nun noch eine recht radikaler Lösungsvorschlag, der aber nur auf wallonischer Seite Gefallen finden dürfte. (Den Radsportfans bleibt dann immerhin das Heuvelland und Grammont, flämisch Geraardsbergen.)

Ob das Ende Belgiens tatsächlich gekommen ist – keine Ahnung. Die Belgier hätten im Grund eh nur drei Dinge gemeinsam, hat der designierte (inzwischen aber gescheiterte) Regierungschef Yves Leterme behauptet: “Den König, die Fußballmannschaft und ein paar Biere.” Er hätte noch ein Viertes nennen können: Eine ausgeprägte Gleichgültigkeit gegenüber der politischen Sphäre, die es kaum möglich zu machen scheint, so etwas wie eine staatsbürgerliche “Belgizität” zu entwickeln.

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail wird von uns zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht oder weitergereicht. Mit * markierte Felder bitte ausfüllen
*
*