Skip to content

Ordnance Survey: Portal für selbstgemachte Landkarten

Ordnance Survey

Die britische Vermessungsbehörde Ordnance Survey bietet nun auch ein Portal, in dem man Karten für eigene Touren erstellen kann: Explore. Ums mit dem Ex-CTO der Behörde zu sagen: Es ist ein Anfang. (Und außerdem, wie sich das gehört, noch in Beta.)

Offensichtlich war das Projekt schon seit längerem in Planung, und in der Zeit ist natürlich vor allem Google mit seinem MyMaps-Feature ordentlich vorangeprescht, von längst vorhandenen Angeboten wie Platial oder Wayfaring ganz abgesehen. Wie sich Explore nun im Vergleich behaupten wird, muss man sehen. Insgesamt kommt das Portal noch sehr als “Me Too” daher, die Features (Routenerstellung inklusive Eingabe und Erläuterung einzelner Wegpunkte, Kommentierbarkeit, Bewertungsmöglichkeit) sind weder besonders neu noch besonders originell, aber natürlich dennoch praktisch. Das grosse und unbestrittene Plus ist natürlich der Zugriff auf das exzellente Kartenmaterial. (Aber schade zum Beispiel, dass man die Kartendaten nicht in einem GPS- oder KML-Format ausgeben kann.)

Wie gesagt: Ein Schritt in die richtige Richtung allemal (und schon mehr als so manche deutsche Behörde derzeit gehen will.) Es gab ja – worauf auch Parsons noch mal hinweist – bei der OS die Ankündigung eines Projekts (”Openspace”), das Schnittstellen zum OS-Kartenmaterial für Mashups und andere Applikationen bereitstellen wollte. Wäre schön, wenn da auch mal was vorankäme.

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail wird von uns zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht oder weitergereicht. Mit * markierte Felder bitte ausfüllen
*
*