Skip to content

Geograph

Vor ein paar Wochen bin ich zum ersten Mal über den Begriff Terrainspotting gestolpert: Eine charmante Umschreibung für ein möglicherweise grade entstehendes Hobby, nämlich die photographische Dokumentation von Plätzen, die von Google Maps, Flickr, Panoramio und ähnlichen Diensten noch nicht erfasst sind.

Die britische Website Geograph hat so etwas Ähnliches vor:

The Geograph British Isles project aims to collect geographically representative photographs and information for every square kilometre of Great Britain and Ireland, and you can be part of it.

Das Projekt gibt sich einen spielerischen Charakter: Es gibt Charts über besonders aktive Photographen und diverse Spielchen, in denen man den Ort zu bestimmten Bildern raten kann oder ein Bilder-Memory spielen. Als Orientierungshilfe dient das Raster, das von den Landkarten der britischen Katasterbehörde Ordnance Survey vorgegeben wird. Die tritt auch als Sponsor auf, ansonsten scheint es sich hier im wesentlichen um eine private Initiative zu handeln.

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail wird von uns zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht oder weitergereicht. Mit * markierte Felder bitte ausfüllen
*
*