Skip to content

HistoGrafica

Köln
HistoGrafica ist eine Art Panoramio für historische Bilder, schreibt die Cartoteca, und das ist eine ganz angemessene Umschreibung. Zumal die Betreiber der Website selbst ausgesprochen wenig über ihr Portal sagen.

Darum kann ich auch nur raten, wie lange es das Angebot schon gibt, aber allzu lange kann es nicht sein. Es gibt zwar schon einen ganz ansehnlichen Fundus an Bildmaterial, der beschränkt sich aber momentan noch auf die USA, die britischen Inseln, auf Deutschland und Polen. Angeboten werden vor allem alte Fotografien und Postkarten, einige Zeichnungen lassen sich auch finden. Manche Bilder stammen aus der Wikipedia, andere scheinen einfach aus Büchern gescannt.

Zum oberflächlichen Stöbern ist das ganz nett. Die Qualität der Bilder ist freilich sehr unterschiedlich, die Lokalisierungen sind nicht immer exakt (bei manchen Bildern – siehe oben – ist das mit der Lokalisierbarkeit natürlich auch nicht so einfach). Auch Quellenangaben und Hintergrundinfos sind nur rudimentär vorhanden – offenbar lassen sich die meisten Nutzer von der Spartanität der HistoGrafica-Selbstdarstellung inspirieren. Das ist nun mal die Crux eines solchen nutzergetriebenen Angebots, aber die Betreiber könnten auch ein paar mehr Anreize bieten, Informationen zu liefern oder die erhoffte Community zum Leben zu erwecken.

Die Website ist, wie gesagt, ausgesprochen spartanisch mit Informationen. Die Betreiberfirma scheint in Dublin zu sitzen (was vielleicht die hohe Zahl von Bildern aus der Stadt erklärt), registriert ist die Domain aber auf eine deutsche Adresse. Weiß jemand mehr?

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail wird von uns zu keinem Zeitpunkt veröffentlicht oder weitergereicht. Mit * markierte Felder bitte ausfüllen
*
*